----Seite 5 ----- Knüllwald - K&R Homepage

Kultur & Reisen

Title
Direkt zum Seiteninhalt
                                            
                                                                                 Edersee - Knüllwald - Willingen

Die diesjährig, erste Busreise, bzw. dritte Fahrt, brachte uns in den Knüllwald. Lutz fuhr uns zuerst, leider ohne unseren Jürgen, nach Waldeck am Edersee. Beim Zwischenstopp an der Soester Börde,  hatten wir einen Sektempfang, den unser lieber Gerhard Ehrlich, anlässlich zu seinem heutigen Geburtstag, ausgab. Um 13:00 Uhr hatten wir vom Anleger Waldeck aus , mit dem Ausflugschiff "Stern von Waldeck",  eine zweistündige Bootsfahrt über den Edersee. Im Anschluss, nach einer kurzen Fahrzeit , erreichten wir unser Ziel, in der kleinen Ortschaft Knüllwald-Rengshausen, das Hotel "Sonneck". Nach dem einchecken und Zimmerbezug blieb noch genügend Zeit bis zum Abendessen, das Hotel und die Umgebung kennenzulernen. Bei sommerlichen Temperaturen luden die großzügigen Terrassen des Hotels, danach zum verweilen ein. Bei kühlen Getränken und intensiven Gesprächen beschlossen wir den ersten Tag.
 

Der zweite Tag, unser "Aktivtag", begann nach dem Frühstück um 9:30 Uhr a. mit dem Bus, Richtung Bad Wildungen, mit Paul und einer dortigen Stadtführung, sowie einem individuellen Mittagessen und Bummel, oder b. mit einer Wanderung, auf dem naturbelassenen Hutewaldweg mit Armin. Gegen 15:00 erreichten die Wanderer wieder das Hotel und eine Stunde später war auch der Bus aus Bad Wildungen wieder zurück. Bei den hochsommerlichen Temperaturen genossen einige das Schwimmbad des Hotels oder bei einem kühlen Getränk die herrliche Aussicht von den Terrassen. Auch an diesem Abend wurde der Tag auf der Terrasse oder in der Hotelbar beendet.

Nach dem Frühstück starteten wir mit unserem Hotelchef Herrn Traue  zu einer Knüllwaldrundfahrt. Herr Traue erklärte uns auf dieser Fahrt in seiner besonderen Art seine Heimat. Unter anderem sahen wir die Altstadt von Homburg (Efze), hatten einen rund einstündigen Rundgang durch die Stadt Melsungen. Bad Hersfeld war unser nächstes Ziel auf dieser Rundreise. Nach Ankunft hatten wir rund zwei Stunden Zeit die Stadt kennenzulernen oder sich zu stärken. Danach hatten wir eine kurze Führung mit Herrn Traue, rund um die "Stiftskirche", dem Austragungsort der Bad Hersfelder Festspiele. Auf der Rückfahrt zum Hotel machten wir noch Rast am "Knüllköpfchen" ,ein Berg im Knüllwald. Hier ließen wir uns den Kuchen, den uns, unser "Geburtstagskind" Gisela Paßmann, gebacken hat, schmecken.
Am frühen Nachmittag erreichten wir wieder das Hotel. Unser Dank galt unserem Hotelchef, der es verstand seine Heimat uns näher zu bringen. Auch am heutigen Tage, die Temperaturen erreichten tropische Grade, luden uns das Schwimmbad, die Terrasse oder ein anderer kühler Ort zum Verweilen ein. Nach dem Abendessen hatten wir noch durch einen "Alleinunterhalter", einen Musikabend im Speisesaal. Leider, auf Grund der Temperaturen, wurden die Zuhörer immer geringer, so dass unser Paul ein Einsehen hatte und den Musiker, früher als geplant, entließ. Auf der Terrasse ließ es sich, bis zum Schlafengehen, gut aushalten.

Gegen 9:30 Uhr checkten wir im Hotel aus und wurden vom Hotelchef persönlich verabschiedet, mit den Worten, was wir doch für eine tolle Gruppe sind. Auf der Rückreise machten wir zunächst an der Mühlenkopfschanze in Willingen (Upland) Rast ehe wir zum Mittagessen im Restaurant "Don Camillo" , eine ehemalige Kirche in Willingen, fuhren. Nach einem Zwischenstopp "Am Haarstrang" bei der unsere Marianne Beekes noch eine Runde Sekt, anlässlich ihres, vor ca. drei Wochen gefeierten, "Halbrunden" Geburtstages, ausgab. Am Nachmittag erreichten wir bei hochsommerlichen Temperaturen Mülheim. Als Fazit dieser Reise bleibt festzustellen, dass die meisten der Reisegruppe, den Knüllwald erst auf dieser Reise kennen gelernt haben und festgestellt haben, dass es noch viele schöne Ecken in Deutschland gibt, die es zu entdecken lohnt. Dank der hervorragenden Organisation von unserem Paul, wir anderen durften mithelfen, war es wieder einmal eine gelungene Reise.
Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt