-----Seite 4 ------Fahrt in` s Blaue - K&R Homepage

Kultur & Reisen

Title
Direkt zum Seiteninhalt

                                                                           Fahrt in` s Blaue 2019
 
 

Mit der Fahrt in` s  Blaue begannen wir am 30. März die Reisesaison 2019. Von Mülheim fuhr Lutz, unser Fahrer, zunächst nach Düsseldorf um unsere Düsseldorfer Freunde aufzunehmen. Mit 67 Personen an Bord fuhren wir Richtung Niederlande. Bei Venlo passierten wir die Grenze. Nach einer kurzen Pause an der Raststätte Molenheide mit Sekt und Käse erreichten wir gegen Mittag unser Ziel die Hafenmetropole Rotterdam. Dort, am Willemsplein, wurden wir schon zur Stadtrundfahrt erwartet. Die zweistündige Fahrt, mit kurzem Abstecher in der Markthal, an der Jan Scharpstraat, gelegen, zeigte uns bei herrlichem Wetter, die beindruckende Architektur Rotterdams. Die Zeit bis zur Abfahrt, am Willemsplein, wurde individuell genutzt zu Rundgängen, Besuch von Cafes und Restaurants, oder einfach in der Sonne sitzen. Kurz vor 16:00 checkten wir auf der MS "Lady Anne" an der Boompjeskade ein, die für die nächsten drei Tage unser Quartier war. Kurz danach legten wir schon ab und fuhren zunächst auf der Nieuwe Maas stromaufwärts bogen in die Noord Maas Richtung Dordrecht, der ältesten Stadt Hollands, ab in die Oude Maas. Über den Dordschen Kil fuhr die Lady Anne schließlich in den Hollands Diep Richtung Küste zu unserem Ziel, die kleine Festungsstadt Willemstad. Während der Fahrt wurden wir durch den Kapitan mit einem Begrüßungscocktail begrüßt und wir hatten auch das erste Drei-Gang-Menue im Restaurant, ehe wir gegen 20:00 Uhr in Willemstad anlegten. Bei milden Temperaturen bestand die Möglichkeit den kleinen beschaulichen Ort bei einem Rundgang näher kennenzulernen. In gemütlicher Runde im Salon neigte sich der erste Tag dem Ende zu.



Gegen 6:30 Uhr legte die MS "Lady Anne" in Willemstad ab und fuhr den Hollands Diep stromaufwärts bis in Höhe des Nationaalparks De Biesbosch. Dort folgte sie stromaufwärts dem Verlauf der Bergsche Maas bis zur Festungsstadt Heusden, unserer nächsten Station. Während der Fahrt konnten wir unser erste Frühstück an Bord einnehmen und die Landschaft vom Sonnendeck aus genießen. Gegen 10:00 Uhr legten wir in dem kleinenHafen von Heusden an und wir hatten Gelegenheit bis zum Mittagessen den Ort zu erkunden. Die historische Altstadt war in jedem Fall einen Rundgang wert. Leider war das historische Rathaus, zu unserer Zeit am Sonntag, noch geschlossen, sonst hätten wir noch einen historischen Film über die Stadt sehen können. Während des Mittagessens legten wir in Heusden ab und fuhren die Bergsche Maas, den Hollands Diep stromabwärts um dann über Dordschen Kil an Dordrecht vorbei in die Nieuwe Maas Richtung Rotterdam zu fahren. Kurz nach 18:00 Uhr legten wir wieder am alten Liegeplatz, an der Boompjeskade, in Rotterdam an. Gegen 19:00 Uhr hatten wir dann das Kapitäns Abendmenue um anschließend im Salon den letzen Tag auf der Lady Anne ausklingen zulassen.

Nach dem Frühstück fuhren wir pünktlich, mit Lutz, vom Anleger quer durch Rotterdam Richtung Den Haag. Kurz vor 10:00 Uhr kamen wir in Den Haag an der Princessegracht an wo uns die drei Guides zu einer Stadtführung erwarteten. Am Theater vorbei führte der Weg zuerst in den Willemspark, über die Promenade "Lange Voorhout" , der Heulstraat erreichten wir die Noordeinde mit dem königlichen Schloß. Über die Noordeinde Richtung Altstadt, dem Plaats erreichten wir den Buitenhof und den Binnenhof mit dem Parlament. Über den Plein erreichten wir wieder die Princessegracht wo Lutz auf uns wartete. Kurz vor 12:00 Uhr verließen wir Den Haag Richtung Heimat. Nach einer kurzen Rast an der Grenze in Knauheide erreichten wir über die A 3 Deutschland. Mit etwas Verspätung erreichten wir den Torenhof in Alpen im Niederrhein. Hier erwartete uns ein reichhaltiges Büffet, was unser Jürgen mit den Wirtsleuten zusammengestellt hat. Nach einer Pause und Rundgang durch den Hof mit seinen Haustieren erwartete uns zum Kaffee eine besondere Überraschung. Nach dem Ah`s  und Oh`s  zu schließen haben viele unserer Teilnehmer schon lange keine so großen Tortenstücke gesehen. Allen hat es geschmeckt und es war ein würdiger Abschluß unserer Fahrt in`s Blaue. Dank unserem Paul und Jürgen die sich diese Tour ausgedacht und gemanagt haben. Auf ein "weiter so" im Reisejahr 2019!!
Title
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt